Obligatorische und optionale Filmzitate: Kongruenz und - download pdf or read online

By Thomas Vasniszky

ISBN-10: 3668049335

ISBN-13: 9783668049338

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Filmwissenschaft, word: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, summary: Das Film-Zitat wird von zwei Extrempositionen (der obligatorischen und der optionalen Zitiersituation) aus betrachtet, um eine neue Perspektive auf das Zitieren zu gewinnen.

Über ein Jahrhundert Filmgeschichte hat dem geneigten Zuschauer eine unüberschaubare Menge an Bildmaterial beschert. Alleine auf YouTube werden einhundert Video-Stunden seasoned Minute hochgeladen. Und dies ist auch nur ein Bruchteil des veröffentlichten fabrics. Doch nur ein verschwindend geringer Teil der Aufnahmen wird von einer breiten Masse wahrgenommen. Ein Prozentsatz allerdings wird Teil unseres globalen, kulturellen Gedächtnisses.

Die Identifizierung und eindeutige Zuordnung gewisser Passagen ist dem Großteil der westlichen Gesellschaft möglich; seien es lediglich Textrepliken wie das 'I'm gonna make him a suggestion he cannot refuse' des Paten oder Bild- und Tonpassagen der Duschmord-Szene aus Alfred Hitchcocks Psycho (1960).

Erkki Huhtamo untersucht in Dismantling the Fairy Engine – Media Archaeology as Topos examine Bildmaterial, das, durch seine langjährige "culture of points of interest" , einen prestige als Topos angenommen hat. Diese 'culture of sights' besitzen auch oben genannte Beispiele und machen sie dadurch zu einem Ausgangspunkt für Parodien, Persiflagen, Hommagen, Referenzen, and so on. Der vorliegende textual content geht einen Schritt darüber hinaus.

Show description

Read Online or Download Obligatorische und optionale Filmzitate: Kongruenz und Interaktion des Zitierens in Oliver Stones „JFK“, Peter Landesmans „Parkland“ und Ubisofts „Driver: San Francisco“ (German Edition) PDF

Similar arts, film & photography in german books

New PDF release: Lyrik zwischen Liebe und Politik. Der Rocksong bei Ton

Populäre Musik ist ein Bestandteil unseres Lebens. Sie kommt beiläufig aus dem Radio und dem Fernseher oder wird von uns bewußt gewählt bei Konzerten oder gekauften Tonträgern. Populäre Musik ist in der Regel in Liedform ausgeprägt. Das Lied ist naturgemäß auch Träger von Texten, die uns, ähnlich wie das Lied selbst, manchmal erreichen und manchmal nicht.

Download e-book for kindle: Bernhard Sehring – Das Warenhaus Tietz an der Leipziger by Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, notice: 2,0, Freie Universität Berlin (Kunsthistorisches Institut), Veranstaltung: Architektur und Raumkunst in Berlin in der Zeit um 1900, Sprache: Deutsch, summary: Warenhäuser sind heutzutage vertraute Bestandteile einer städtischen Infrastruktur und gehören in größeren Städten zu einem Stück Alltagskultur, selbst wenn es derzeit schlecht um die Zukunft der Kauftempel stehen magazine.

Ralf Beckendorf's Willem Dafoe zwischen "Wooster Group" und Hollywood. Der PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, observe: 1,7, Universität Leipzig (Institut für Theaterwissenschaft), Veranstaltung: approach appearing, Sprache: Deutsch, summary: Der Schauspieler Willem Dafoe ist vor allem durch seine Präsenz auf den Kinoleinwänden dieser Welt bekannt, und genießt durch seine charakteristischen Gesichtszüge, selbst als Nebendarsteller, einen hohen Wiedererkennungswert beim Publikum.

Dominik Orth's Narrative Wirklichkeiten: Eine Typologie pluraler Realitäten PDF

Was once ist Realität? Diese Frage reflektieren literarische und filmische Erzählungen, die von einer Pluralität ihrer fiktionsinternen Wirklichkeitsebene geprägt sind. Texte wie E. T. A. Hoffmanns ‹Der Sandmann›, Arthur Schnitzlers ‹Flucht in die Finsternis› oder Daniel Kehlmanns ‹Ruhm› variieren dieses Erzählprinzip ebenso wie die Filme DAS cupboard DES DR.

Additional info for Obligatorische und optionale Filmzitate: Kongruenz und Interaktion des Zitierens in Oliver Stones „JFK“, Peter Landesmans „Parkland“ und Ubisofts „Driver: San Francisco“ (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Obligatorische und optionale Filmzitate: Kongruenz und Interaktion des Zitierens in Oliver Stones „JFK“, Peter Landesmans „Parkland“ und Ubisofts „Driver: San Francisco“ (German Edition) by Thomas Vasniszky


by William
4.2

Rated 4.75 of 5 – based on 46 votes